Das Projekt

Ziel des Projekts ist die Errichtung eines Kulturhauses mit Kino in Amudê. Mit ca. 200 Sitzplätzen wird es neben einer Bühne zeitgemäße und zugleich einfach zu bedienende Technik enthalten, wie etwa Laptop und Beamer. Neben dem Low-Budget-Ansatz des Projekts sollte das Gebäude vornehmlich von Menschen aus der Region mit vor Ort vorhandenen Materialien errichtet werden.
Dieses Kulturhaus mit Kino versteht sich als ein Symbol internationaler Solidarität mit Rojava, getragen von der lokalen Jugend und in dem Internationalismus.
Es soll Beispiel sein für einfache und zugleich innovative Bautechniken, es ist nicht paternalistisch geprägt, sondern getragen von kooperativer Wertschätzung und nachhaltiger Wertschöpfung.

Die Geschichte

Bis heute bildet der Brand des einstigen Kinos in Amudê eine offene Wunde im kollektiven Bewusstsein der kurdischen Bevölkerung von Rojava im Norden Syriens: Am 13. November 1960 wurde ein ägyptischer Kinofilm mit dem Titel "Der Mitternachtsgeist" gezeigt, und zwar als Teil einer Woche der Solidarität mit den Kämpfen Algeriens für dessen Unabhängigkeit von Frankreich. Offizielle syrische Stellen zwangen damals die Bevölkerung Geld für die "algerischen Brüder" zu sammeln, und in Amudê ordnete das Regime an, dass alle Schülerinnen und Schüler der dortigen Schulen das Kino besuchen mussten, um den genannten Film zu schauen.

To build a cinema in Amudê is a wonderful idea. It should be a place where there is a free exchange of ideas as well as somewhere to hear stories, find excitement and humor and connect to others from around the world. I am pleased to be a supporter of the cinema project. These are tragic times for all the people of the region. I agree with you that the intervention of the West has been based on self-interest and has had disastrous consequences. Let´s hope that your cinema will be a glimmer of light.
Ken Loach, London, 08.04.2015

Unsere Ziele

Italic Text Das Projekt hat mehrere Zielperspektiven:

  • den Menschen von Rojava einen Teil ihrer Geschichte zurückzugeben,
  • ein Kino als einen Bestandteil der gegenwärtigen Kultur zu implementieren,
  • einen Ort für den kulturellen Austausch zu etablieren,
  • einen Ort für Bildung und Erholung bereitzuhalten,